Iris Herold CarpeDiem SattelMobil

Am 4. März 2017 kam mich Iris Herold mit ihrem SattelMobil Carpe Diem und ihren Maxflex Sätteln besuchen. Ich war wirklich sehr gespannt. Die Terminvereinbarung hat sehr gut geklappt. Wir haben vorher abgesprochen, welche Modelle mich interessieren und was sie mitbringen kann.

Die Besonderheit an Maxflex

Maxflex-Sättel sind halbflexible Sättel. Sie schaffen den Spagat zwischen Stabilität, um das Reitergewicht gut zu verteilen und Flexibilität, um das Pferd so wenig, wie möglich in der Bewegung einzuschränken. Die Sattelbäume bestehen aus Polyurethan. Dieses Material ist zwar flexibel, aber stabil in der Form. Das Kopfeisen kann immer wieder kalt verstellt werden. So werden die Maxflex-Sättel immer wieder den anatomischen Anforderungen des Pferderückens gerecht. (www.maxflex-saddle.de/aufbau-und-funktionalität/)

Mit Zeit und Geduld zum passenden Sattel

Was ich besonders hervorheben möchte, ist, wieviel Zeit sich Iris für die Sattelprobe genommen hat. Am Anfang hat sie sich Smilla ganz genau angeguckt und die anatomischen Besonderheiten herausgestellt. Dann kam die Kreide zum Einsatz. Smilla wurde genau vermessen, sodass die Sättel auch richtig angepasst werden konnten. Die Maße wurden auch alle schriftlich aufgenommen, damit wir in Zukunft sehen können, wie sich Smilla verändert. Insgesamt haben wir drei Sättel ausprobiert.

Sattel Nr. 1: Bella

Zuerst war der Bella dran. Wir haben ihn angepasst und dann konnte es losgehen. Ich habe gleich gemerkt, dass Smilla sich wieder schön frei bewegt. Ihr Verhalten in den Übergängen, den Seitengängen und in der Galoppverstärkung zeigen mir immer ganz gut, ob es irgendwo drückt. Denn wenn es drückt, klemmt sie und hupft im Galopp zwischendurch immer wieder. Sie hat sich aber ohne Probleme schwungvoll bewegt. Allerdings war mir der Bella irgendwie zu groß, zu breit und noch nicht so ganz das Richtige.

Sattel Nr. 2: Leonhard

Maxflex Leonhard SattelWährend ich den Bella probiert habe und Iris sich überzeugt hat, dass der Sattel auch in der Bewegung liegt, wie er soll, hat sie schon mal den Leonhard vorbereitet. Wir haben in Ruhe umgesattelt und los ging es in die Bahn mit dem zweiten Sattel. Gleich als ich die ersten Schritte geritten bin, habe ich gemerkt, wie angenehm der Sattel für mich zu sitzen ist. Ich war schon etwa begeistert. Auch Smilla hat der Sattel gut gefallen, sie bewegte sich frei und geschmeidig. Von Hause aus hat der Leonhard lange dicke Pauschen. Das hat mich etwas gestört, weil ich mit meinem Knie dagegen gestoßen bin, das war nicht sehr angenehm. Aber da es Klettpauschen sind, haben wir sie einfach gegen die vom Bella ausgetauscht. Die sind kleiner und dadurch für mich sehr angenehm. Was soll ich sagen – ich hatte meinen Sattel gefunden.

Sattel Nr. 3: Elegance

Dennoch wollte ich auf Nummer Sicher gehen und auch den Elegance noch ausprobieren. Allerdings dachten wir uns schon, dass der es nicht sein wird. Das Modell hat keine Klettpauschen, sondern feste und die waren auch ziemlich lang. Ich habe mich also wieder mit meinen Knien daran gestoßen und somit war dieses sehr schicke und sonst auch sehr bequeme Modell für mich keine Option.

Ende gut, alles gut – Der Leo hat ein neues zu Hause

Da ich gleich gemerkt habe, dass einfach alles passt, Smilla entspannt läuft und ich mich total wohl fühle, habe ich kurzen Prozess gemacht und den Maxflex Leonhard gekauft. Dazu habe ich gleich noch ein Korrekturpad genommen, denn Smillas Trapezmuskel muss ja noch wachsen. Ohne würde der Sattel in die Kuhle kippen, mit sitzt er so wie er soll und das Schulterblatt kann bestens rotieren. Die kleinen Pauschen habe ich auch noch dazu genommen. Glücklich und zufrieden habe ich Smilla in den wohlverdienten Feierabend geschickt und mich von Iris verabschiedet.

Das Schöne bei Maxflex ist, dass ich den ersten Korrekturtermin kostenfrei bekomme und nur die Fahrtkosten zahlen muss. Außerdem legt man bei Maxflex und Iris im Besonderen, viel Wert auf eine zuverlässige Betreuung und einen guten Service. Wenn der Sattel also in einigen Monaten, nach Muskelaufbau, noch einmal korrigiert werden muss, brauche ich nicht betteln, dass sich ein Sattler bequemt zu uns zu kommen (Leider in unserer Region wirklich schwierig). Es ist bei Maxflex selbstverständlich, dass ein gemeinsamer zeitnaher Termin gefunden und Pferd und Reiter geholfen wird.

Iris Herold Maxflex Sattel

Iris mit Ihren Pferden

Vielen Dank liebe Iris! Smilla und ich haben viel Spaß mit unserem Leo!