Manchmal kommt es anders, als man denkt. Mit Erschrecken sehe ich, dass mein letzter Beitrag hier fast schon ein Jahr her ist. Das Leben hatte mir einfach andere Prioritäten gesetzt. Aber jetzt möchte ich meinem Blog wieder mehr Aufmerksamkeit schenken.

Was wird anders sein? Ich habe die Facebookseite ausgestellt und werde die Links zu meinen Beiträgen über meinen privaten Account verteilen. Die Datenschutzlage ist mir einfach zu unsicher, da nicht konkret geregelt ist, wie nun die Verantwortlichkeiten sind bezüglich der Daten, die Facebook so erhebt, auf die ich als Seitenbetreiber keinen Einfluss habe und doch irgendwie dafür haften könnte. Aber ich denke, ihr findet meine Beiträge auch ohne eigene Facebookseite.

Was macht eigentlich Smilla?

Vor einem Jahr habe ich ja berichtet, dass ich sie gerade wieder ein bisschen traben konnte und sie auch wieder raus auf einen Einzelpaddock durfte. Kurz bevor ich sie wieder in die Gruppe stellen wollte, hatte sie sich aus ihrem Einzelpaddock befreit und sich selbst eingegliedert.

Smilla und Goya bei der Fellpflege

Smilla hat nach ihrer Selbsteingliederung gleich Freundschaft geschlossen.

Nach und nach konnte ich Smilla wieder ganz normal reiten. Leider ließ meine Zeit kein gleichmäßiges Training zu. Deshalb hat Smilli einen ganz schönen Heubauch bekommen und einen entspannten Sommer auf der Koppel mit ihren Kumpels verlebt. Natürlich bin ich sie auch geritten oder wir haben Bodenarbeit gemacht. Aber es fehlte so ein bisschen die Kontinuität.

Seit Dezember aber geht es wieder vorwärts. Wir machen einmal in der Woche Intervalltraining und arbeiten ansonsten an Geraderichtung, Balance und Losgelassenheit. Das macht sie super mit und ihr Bäuchlein hat schon ein bisschen abgenommen. Wir arbeiten weiter dran.

Smilla mit Abschwitzdecke auf dem Reitplatz

Nach dem Training bei schönstem Sonnenschein

Unsere Ziele 2019

Die ersten Ziele haben wir uns schon gesteckt. Anfang März fahren Smilla und ich für zwei Tage zum Lehrgang nach Schackensleben zu Vera Beschnidt. Im Mai geht es dann für ein Wochenende nach Luhmühlen ins Ausbildungszentrum zum Dressurunterricht mit Eva Römer. Wenn alles gut klappt und Smilla fit bleibt, steht ein paar Turnieren in dieser Saison sicher auch nichts entgegen.

Viele Grüße

Pferdesachen-Blog Mareen